Runenringe - Ercoles Homepage

Ercoles-Welten
Direkt zum Seiteninhalt

Runenringe

Alter Glauben
Alter Glauben
Zwei weitere Glanzstücke meisterlichem Kunsthandwerks aus Kilians Werkstatt.

Auf seiner Internetseite  www.Kilians-Welten.de  fand ich ein Bild, auf welchem zwei von ihm erschaffene Eheringe zu sehen waren. Die Oberfläche (Hammerschlag) dieser Ringe hatten es mir sofort angetan.
In meinem Kopf ist mit der Zeit wieder ein Bild  entstanden welches ich dem Meister vorgetragen habe. Ich wünschte mir von ihm 2 Silberringe für den Zeige- und Ringfinger der linken Hand.

Und da trat doch tatsächlich schon ganz zu Anfang ein Problem auf, welches Kilian bei unserem ersten Treffen auf dem  Kaltenberger Ritterturnier 2014 vor Ort nicht lösen konnte. Übrigens nicht nur Kilian, kein von mir dann später besuchtes Schmuckgeschäft konnte mit einem Ringmaß für meinen Zeigefinger dienen. Deren Muster und Maßtabellen endeten spätestens an meinem Ringfinger.

Eine "Sicherungsscheibe aus dem Landmaschinenfachgeschäft"  in der Größe  25 x 5 mm passte dann als Ringmaß für den Zeigefinger. Das Maß des Ringfingers konnte grade noch am obersten Punkt der Scala mit 23 mm ermittelt werden.

Nachdem dies nun geklärt war, konnte Meister Kilian mit der Verwirklichung meines Wunsches beginnen. Diesmal habe ich mich ganz bewusst zurück gehalten. Außer der ungefähren Breite und der Oberfläche (Hammerschlag) der Ringe habe ich ihm volle Freiheiten in Bezug auf Verzierungen/Gravierungen und der Runenzeichen gegeben.  

Was soll ich sagen, nach wenigen Wochen, in dem mich Kilian immer über den Stand seiner Arbeit mit den Ringen informierte, ist es dann auch wieder geschehen. Wieder kann ich mich über die vollendete Verwirklichung meines im Kopf nur nebulös skizierten Traumes freuen.

Mir bleibt es auch hier wieder nur  des Meisters Arbeit zu ehren und Kilian dafür ganz herzlich zu danken.

Kilians-Welten
Graveur und Kunsthandwerk
GELEITET DURCH GÖTTLICHE KRAFT UND MENSCHENVERSTAND


Aus Eitelkeit zwei massive Silberringe tragen?

Wir alle haben doch schon einmal  den ein oder anderen '"Zeitgenossen"  behangen mit massiven, meinst "(ver)goldeten" Ringen und Halsketten rumlaufen sehen.

Bei mir liegt der Fall grundsätzlich anders. Denn Meister Kilian hat zwei bestimmte Runen -  magische geheimnisvolle Zeichen - auf die beiden Ringe "gezaubert", als er bei der Arbeit an diesen Kunstwerken an mich gedacht hat.
Meine Ringe sind also keine Schmuckstücke nach klassischem Muster -nein,
sie sind für mich die sichtbare Bekenntnis zur nordischen Mythologie.



Auszüge aus Odins Runenklied

Runen wirst du finden und Ratstäbe,
Starke Ratstäbe,
Sehr mächtige Stäbe.
Erzredner ersann sie, Götter schufen sie,
sie ritze der hehrste der Herrscher:

Odin den Asen, den Alfen Daim,
Dwalin den Zwergen,
Aswidr aber den Riesen; einige schnitt ich selbst.

Weißt du zu ritzen? Weißt zu erraten?
Weißt du zu finden? Weißt du zu erforschen?
Weißt du zu erbitten? Weißt Opfer zu bieten?
Weiß du, wie man senden, weißt wie man ändern soll?

Ein sechstes kann ich, so wer mich versehrt
Mit harter Wurzel des Holzes:
Dem anderen allein, der mir es antut,
Verzehrt der Zauber, ich bleibe frei.
Am Ringfinger der Runenring des Kriegsgottes Tyr/Tiwatz
Diese Rune steht für Recht und Gesetz und bedeutet damit Ruhm oder Mut.
Dargestellt als Speer, aber auch als Säule, welche die Himmelswölbung stützt (Kraft), ist sie die Rune der Männer.
Am Zeigefinger die Rune "Othel/Othala" -Besitz und Energie-
Ihr Bild erinnert an ein eingezäuntes Land oder einen magischen Kreis und symbolisiert auch die eigene Identität.
Zurück zum Seiteninhalt